EINE DOKUMENTATION

Bau und Streckeneröffnung

Das erste Teilstück von Hochspeyer nach Winnweiler wurde am 29. Oktober 1870 eröffnet. Die Gesamtstrecke und der Bahnhof gingen am 16. Mai 1871 in Betrieb. Der damals bayerische Bahnhof trug den Namen Langmeil-Münchweiler. Mit der Eröffnung der Bahnstrecke nach Monsheim am 31. Mai 1873 wurde Langmeil zum Trennungsbahnhof und damit zu einem Eisenbahnknoten mit einer eigenen Bahnmeisterei.

Das Empfangsgebäude Langmeil (Pfalz)

Der im klassizistischen Stil errichtete zweistöckige Putzbau verfügte über eine Schalterhalle mit Fahrkartenausgabe und Expressgut- und Gepäckschalter, Diensträume und einen Warteraum. Im Obergeschoss befanden sich Wohnungen. Neben einem Güterschuppen gab es noch eine Lokbehandlungsanlage mit Lokschuppen. 1922 wurde der Bahnhof in Langmeil (Pfalz) umbenannt.

Was hat sich verändert, was ist geblieben

Das Empfangsgebäude ist weitgehend erhalten geblieben. Der Personenverkehr nach Monsheim wurde am 23. September 1983 eingestellt. Im Jahr 2006 wurde der Bahnhof stillgelegt.
© Copyright 2000 - 2019 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Bilder Langmeil
Luftaufnahme
Die Eisenbahn “kam” am 29. Oktober 1870 nach Langmeil. Also 35 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Langmeil hatte zu diesem Zeitpunkt wenig Einwohner (Ende 2014 waren es 4.665 Einwohner). Langmeil gehört zur Gemeinde Winnweiler.
Z Bahnhof iel
Planung und Konzession Alsenztalbahn Hochspeyer Bad Münster a. Stein Bahnstation Langmeil (Pfalz) Bahnstation Langmeil (Pfalz)
nach oben  > nach oben  > nach oben  >
nach oben  > nach oben  > nach oben  >